Menu

Allgemeine Geschäftsbedingungen

VERTRAGSBEDINGUNGEN

Anmeldung

Die Anmeldung bedarf der Textform und ist rechtsverbindlich. Sie verpflichtet zur Zahlung des vollen Kursbeitrages. Jede Teilnehmerin/ jeder Teilnehmer unterliegt der Hausordnung.

Der Vertrag gilt mit Unterschrift für die Dauer des Kurses als geschlossen.

Bei Ausfallen des Workshops (z.B. bei Krankheit, dringender Verhinderung der Lehrerin) wird der entsprechende Kursbeitrag zurückerstattet. Bei ausbleibender/verspäteter Zahlung des Kursbeitrages hat die Kursleiterin das Recht, die Teilnehmerin/ den Teilnehmer bis zur vollen Begleichung des Betrages vom Unterricht regressfrei auszuschließen. Sollte die Teilnehmerin/ der Teilnehmer trotz Anmeldung nicht an dem Kurs teilnehmen können, so ist der Rücktritt bis zu einer Woche vor Kursbeginn kostenfrei möglich. Bei einer späteren Abmeldung (ab einer Woche vor Kursbeginn) ist hingegen der gesamte Kursbeitrag fällig. Ein Anspruch auf Rückzahlung bei verspätetem Rücktritt oder Nichtteilnahme besteht nicht.

Teilnahmefähigkeit

Bei allen Kursen ist Selbstverantwortlichkeit und normale psychische und physische Belastbarkeit vorausgesetzt. Wenn sie oder ihr Kind in psychotherapeutischer Behandlung sind, besprechen Sie die Teilnahme bitte mit dem zuständigen Therapeuten. Bei akuten körperlichen oder psychischen Problemen sollte vorher mit einem Arzt abgeklärt werden, ob Yogastunden zu diesem Zeitpunkt sinnvoll sind. Die Teilnahme an allen Kursen erfolgt unter Ausschluss jeglicher Haftung.

Haftung

Die Nutzung der Räumlichkeiten der Ahrenloherstraße 16-18, 25436 Tornesch und die Angebote von New Hope - Familienstudio erfolgt für die Teilnehmer auf eigene Gefahr. Der Kursleiter/Die Kursleiterin übernimmt keinerlei Haftung für die von Teilnehmern mitgebrachten Wertgegenstände. Die Aufsichtspflicht besteht nur in der Zeit des gebuchten Kurses.

Kursorganisation

Im Falle von Krankheit oder anderweitiger Verhinderung der Kursleiter/in bemüht sich diese darum, eine Vertretung für den jeweiligen Kurs zu organisieren. Sollte dies ausnahmsweise nicht gelingen, so kann ein Kurs auch einmal ausfallen. Die so versäumten Stunden können nach Absprache nachgeholt werden.

Allgemein

Mündliche Nebenabsprachen werden nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen dieser AGB und sämtlicher Kursverträge bedürfen der Schriftform. Für alle Rechtsbeziehungen ist das deutsche Recht anwendbar. Gerichtsstand ist das Amtsgericht Elmshorn. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen von Mitgliedschaftsverträgen oder diesen AGB unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.( Salvatorische Klausel)